Dienstag, 6. November 2012

Buchrezension: Plötzlich blond 3 - Meg Cabot

Deutsche Version
Englische Version













Deutscher Titel: Plötzlich blond 3 - Superbeauty in Gefahr
Originaltitel: Runaway
Erschienen in Deutschland: 23.Januar 2012
Seitenzahl: 309 Seiten
Verlag: cbj
Preis: 14,99 €

Zusammenfassung

Em Watts steckt immer noch im Körper der schönen Nikki Howard, und sie ist kurz davor, die Hintergründe ihres Bodyswitchs aufzudecken...denn die wahre Nikki lebt, und sie weiß alles. Doch Nikkiist nur unter einer Bedingung bereit, die Wahrheit preiszugeben: Sie will ihren Körper zurück - der jetzt eigentlich Ems Körper ist! In dieser heiklen Lage gibt es nur einen, der Em wirklich helfen kann: Christopher, ihre große Liebe, dem sie vor kurzem wieder Willen den Laufpass geben musste. Doch ist Christopher wirklich bereit, über seinen Schatten zu springen???

Cover und Titel

Ich habe hierzu die gleiche Meinung, wie ich auch schon zu dem vorgänger Band hatte. Das deutsche Cover ist einfach nur grauenhaft. Ich finde, dass Orginalcover einfach viel schöner und passender. Der Titel ist nicht wirklich einfallsreich, aber es gibt schlimmeres.

Das Buch

Von Anfang an merkt man schon, dass Em nicht mehr nur Jungs im Kopf hat, aber natürlich geht es auch in diesem Buch viel über Jungs. Auf den ersten 100 Seiten ist Em noch mehr bessesen von Jungs als auf den restlichen 200 Seiten. Sie ändert sich und ich mag die Idee, dass Nikki ihren Körper zurückwill und es fast auch schafft. Das Ende war so naja. Also zum einem fand ich es gut, weil die Geschichte abgeschlossen ist und man nicht denkt, dass man noch ein weiteres Buch braucht, anderenseits mag ich keine Enden, wo wirklich alles sooo toll ist, also so ein richtiges Happy End. Aber das ist einfach geschmakssache. Das Erste Buch war mit Abstand einfach das Beste und der 2te Teil war ganz klar der schlechteste, es war einfach nicht die beste Trilogie, die Meg Cabot jemals geschrieben hat. 

Fazit

Schreibstil: 4 Sterne
Charaktere: 2 Sterne
Spannung: 3,5 Sterne
Gefühle: 5 Sterne
Humor: 3 Sterne

Insgesamt: 3,5 Sterne ****
Es war ein ganz guter Abschluss der Trilogie, also ich empfehle diese Trilogie, auch wenn man sich durch das zweite Buch kämpfen muss.

Jetzt werde ich Ti amo sagt man nicht von Eva Lukas lesen. Es ist ein recht unbekanntes Buch, aber es wurde mir mehrfach empfohlen, also wage ich mich einfach mal ran.


Kommentare: